Keramikspüle für die Küche: edel, praktisch, pflegeleicht

Schon die Großmutter wusch an einer Keramikspüle das Geschirr. Und nun kehren die Spülbecken aus Keramik in unsere Küchen zurück. Doch eine Keramikspüle ist weit mehr als das Relikt vergangener Zeiten. Sie glänzt durch eine besonders edle Optik. Der Materialmix aus Ton und weiteren Rohstoffen wie Quarz und einem Mineralienüberzug verleiht der Spüle beste Eigenschaften. Weder hohe Temperaturen noch Kratzer oder Säuren können der perfekt versiegelten Oberfläche etwas anhaben. Flecken wischen Sie mit einem weichen Tuch einfach von der Küchenspüle ab. Durch ihre pflegeleichten und robusten Eigenarten, die in den schönsten Formen daherkommen, bilden Keramikspülen in der Küche die Oberklasse.
Sie sind auf der Suche nach einem neuen Spülbecken für Ihre Küche und haben sich Keramik als Material auserkoren? Ob ein oder zwei Spülbecken, Einbauspüle oder flächenbündige Modelle: Im Onlineshop von Kitchenking finden Sie den passenden Küchenhelfer aus Keramik von Marken wie Villeroy & Boch, Blanco oder Systemceram.

Mehr lesen.

Produkte 1-32 von 85

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Produkte 1-32 von 85

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Vorteile von Keramikspülen in der Küche

In Ihrer Spüle schneiden Sie Gemüse, gießen heißes Wasser aus und spülen schnell die Teller ab. Hier wird gekleckert, getropft und unter Zeitdruck geht es hier mitunter etwas ruppig zu. Doch die Keramikspüle hält in der Küche mühelos allen Belastungen stand und sieht dabei ungemein gut aus, gerade in Kombination mit den eleganten Armaturen aus dem Kitchenking-Onlineshop.

Robust, kratzfest und schwer

Keramik als Material macht die Spüle in der Küche extrem robust. Kratzer, wie sie auf Edelstahlspülen entstehen, brauchen Sie nicht zu befürchten. Denn die Keramikspüle gibt nicht nach! In Bezug auf die Härte übertrifft sie sogar noch Granitspülen. Eine Spüle aus Keramik zeigt sich sowohl stoßfest als auch schnittfest. Damit Ihre Teller und Gläser keinen Schaden erleiden, schützen Sie Ihr Geschirr in einer Keramikspüle am besten durch einen Korb im Becken. So robust Spülen aus Keramik sind, so schwer sind sie auch. Aus diesem Grund empfiehlt sich für den Einbau einer Keramikspüle ein Profi.

Kälte- und hitzebeständig

Den Topf vom Herd nehmen und schnell auf der Spüle abstellen? Ihrer Keramikspüle bereiten hohe Temperaturen keinerlei Probleme. Denn diese Spülen erweisen sich als besonders hitzebeständig – äußerst praktisch in der Küche. Und ebenso gut kommen Keramikspülen mit Kälte klar.

Pflegeleicht

Flecken und Klecksen, wie sie in jeder Küche vorkommen, gibt eine Keramikspüle keine Chance. Sie können sie einfach vom Spülbecken abspülen oder mit einem Tuch abwischen. Selbst Kalk haftet an der Oberfläche aus Keramik nicht an. Die Pflege der Spülen erledigt sich bei Modellen aus Keramik fast von allein.

Lebensmittelecht und hygienisch

In der Spüle hantieren Sie bei der täglichen Küchenarbeit viel mit Lebensmitteln – eine Keramikspüle macht das alles problemlos mit! Keramik nimmt weder den Geruch noch den Geschmack der Nahrungsmittel an, die Sie in Ihrem Spülbecken verarbeiten. Vielmehr wohnt der glatten Oberfläche eine antibakterielle Wirkung inne, die der Verbreitung von Bakterien in der Keramikspüle entgegenwirkt. Säuren können den Spülen ebenso wenig anhaben.

Farbig

Klassischerweise zeigen sich Keramikspülen in Weiß. Aber auch Schwarz und viele weitere Farbtöne sind möglich, sodass Sie sich bei der Wahl Ihrer neuen Spüle wunderbar an der Optik Ihrer Arbeitsplatte, der Hochdruckarmatur beziehungsweise Niederdruckarmatur orientieren können.

Eine Keramikspüle nach Ihren Bedürfnissen: verschiedene Ausführungen bei Kitchenking

Reicht Ihnen ein Spülbecken in der Küche oder wünschen Sie sich noch ein zweites? Die Keramikspülen im Onlineshop von Kitchenking begeistern durch eine riesige Modellauswahl. Geformt sind die Küchenspülen entweder rund oder eckig, sodass sie Ihre Küche auch optisch wunderbar ergänzen.

Die Keramikspüle mit einem Spülbecken gilt als Standard. Ein Doppelbecken aus Keramik gibt Ihnen in der Küche mehr Freiheiten, die Sie so schnell nicht mehr missen wollen. Ein zusätzliches Abtropfbecken – wahlweise glatt oder geriffelt – kommt Ihnen bei allerhand Arbeitsschritten zugute. Auf welcher Seite sich Spülbecken und Abtropfbecken jeweils befinden sollen, können Sie bei den meisten Modellen individuell wählen.

Auflage-, Unterbau- oder Einbauspüle: die verschiedenen Einbauarten der Keramikspülen

Durch ihr hohes Gewicht gestaltet sich der Einbau von Keramikspülen oft etwas schwerer als bei anderen Modellen. Doch auch eine Spüle aus Keramik lässt Ihnen die Wahl, wie Sie den Küchenhelfer einbauen wollen.

Wählen Sie aus folgenden Einbau-Arten:

  • Spülstein aus Keramik: Der Spülstein wird direkt auf einem Unterschrank platziert.
  • Unterbauspüle: Diese Spülen werden von unten in die Arbeitsplatte eingebaut.
  • Auflagespüle: Diese Spülbecken liegen direkt auf dem Schrank auf.
  • Einbauspüle: Die Keramikspüle wird oben in die Arbeitsplatte eingefügt.
  • Flächenbündig: Wenn zwischen Arbeitsplatte und Spüle kein Rand entstehen soll, empfehlen sich flächenbündige Modelle.