Niederdruck-Armatur für Ihre Küche bei dezentraler Wasserversorgung

Armaturen gehören zur standardmäßigen Ausstattung jeder Küche, um Ihnen kaltes und warmes Wasser zur Verfügung zu stellen. Für Räumlichkeiten mit dezentraler Wasserversorgung ist dafür eine Armatur mit Niederdruck erforderlich, welche Ihre Warmwasseraufbereitung vor druckbedingten Schäden bewahrt. Einhebel- oder Zweihebel-Wasserhahn: Kompletttieren Sie Ihre Küche mit einer Niederdruck-Armatur aus dem Onlineshop von Kitchenking, die Funktionalität und ein vollendetes Design vereint.

Mehr lesen.

Produkte 1-32 von 34

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Produkte 1-32 von 34

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Wann ist eine Niederdruck-Armatur für die Küche erforderlich?

Armaturen sind als Niederdruck- oder Hochdruckarmatur ausgeführt. Welche Variante für Sie infrage kommt, ist jeweils baubedingt vorgegeben. Liegt in Ihrer Küche nur eine Wasserleitung für Kaltwasser an und die Warmwasseraufbereitung findet separat in einem Boiler oder einem Warmwasserspeicher statt, ist eine Niederdruck-Armatur vonnöten. Sie verhindert, dass das Wasser aus der Leitung direkt in den Boiler gelangt, der dem hohen Druck nicht standhalten würde. Dadurch erklärt sich auch der Zusatz Niederdruck dieser Armaturen. Aus diesem Grund kann es allerdings vorkommen, dass bei einer Niederdruck-Armatur etwas Wasser aus dem Wasserhahn tropft, während sich der Boiler erhitzt. Mit diesem Überlauf regelt die Armatur lediglich die Wasserausdehnung während der Heizphase.

Eine Ausnahme bilden allerdings Hochdruckboiler, hier braucht es andere Armaturen. Die dezentrale Wasserversorgung, bei der das Wasser in jeder Wohnung einzeln erhitzt wird, ist heute in erster Linie in Altbauwohnungen verbreitet.

Wie funktioniert eine Niederdruck-Armatur?

Niederdruck-Armaturen sind für drucklose Systeme ausgelegt, die bei der dezentralen Wasserversorgung vorherrschen. Die offene, drucklose Warmwasseraufbereitung mit Boiler oder Warmwasserspeicher erfordert eine Armatur mit Niederdruck, die Sie für das Bad und die Küche erhalten. Diese wird dem Warmwasserspeicher vorgeschaltet und direkt an die Wasserleitung angeschlossen.

Wenn Sie den Wasserhahn betätigen, wird die Kaltwasserleitung geöffnet. Kaltes Wasser fließt durch die Armatur in den drucklosen Boiler. Dadurch wird das dort bereits erwärmte Wasser aus dem Speicher in die Niederdruck-Armatur geleitet. Aus dem Wasserhahn Ihrer Spüle können Sie nun das warme Wasser entnehmen. Benötigen Sie kaltes Wasser an Ihrer Küchenspüle, fließt dieses direkt in den Wasserhahn ohne den Umweg über den Boiler.

Zwei- oder Einhebelmischer: Niederdruck-Armaturen für die Küche bei Kitchenking kaufen

Optisch unterscheidet sich eine Küchenarmatur mit Niederdruck nicht von den Hochdruck-Modellen. Sie erkennen sie an den drei Schläuchen, mit denen sie ausgestattet ist:

  • Ein Schlauch für den Kaltwasserzufluss
  • Zwei Schläuche für die Installation am Boiler

Küchenarmaturen mit Niederdruck für die Küche sind sowohl als Einhebel- als auch als Zweihebel-Variante erhältlich. Bei den gängigen Einhebel-Armaturen regulieren Sie die Wassertemperatur mit einem Hebel. Zweihebelmischer verfügen über jeweils einen separaten Wasserhahn für kaltes und warmes Wasser. In der Küche erweist sich eine Niederdruck-Armatur mit einem langen, hohen Auslauf als extrem praktisch. Denn so können Sie selbst hohe Töpfe direkt in der Edelstahlspüle befüllen.

Die riesige Design-Auswahl im Onlineshop von Kitchenking macht es möglich, dass Sie Ihre Niederdruck-Armatur in der Küche auf Ihre Spüle und die restliche Küchenausstattung abstimmen: Wir führen Zwei- sowie Einhebelmischer in klassischer, zeitloser Optik sowie formvollendete Designer-Stücke. Auch eine Spültischarmatur aus Chrom mit nostalgischem Charme finden Sie für Ihre Landhaus-Küche in unserem Shop.