Edelstahlspülen

Edelstahlspüle: hygienisch rein und strahlend schön

Das Gemüse putzen, vor dem nächsten Arbeitsgang kurz das Messer abspülen und dann den Topf mit Wasser befüllen: Die Spüle gehört in jeder Küche zur Grundausstattung. Sie wollen sich ein neues Spülbecken kaufen? Mit Edelstahl liegen Sie absolut richtig. Edelstahlspülen gelten als Klassiker unter den Spülen und sind in deutschen Haushalten am häufigsten vertreten. Sie sind besonders hygienisch, pflegeleicht und langlebig. Optisch besticht die Edelstahlspüle durch ihr schlichtes, zeitloses Design. Mit oder ohne Abtropffläche, mit einem oder zwei Arbeitsbecken: Welche Anforderungen Sie auch immer an Ihre neue Spüle stellen – im Onlineshop von Kitchenking erhalten Sie das gewünschte Modell. Wir bieten Ihnen Edelstahlspülen von bekannten Marken wie Franke oder Blanco in den unterschiedlichsten Formen und Ausführungen sowie für alle Einbauarten.

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 10
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 10

Die Vorteile von Edelstahl für Küchenspülen

Spülen müssen tagtäglich so einiges aushalten: von Schmutz, der sich dort ansammelt, über liegengebliebene Lebensmittel, bis hin zur heißen Pfanne, die Sie dort kurz abstellen. Edelstahlspülen machen das alles mit.

Hygienisch und lebensmittelecht

Durch ihre glatte Oberfläche können an der Küchenspüle aus Edelstahl keine Keime anhaften. Auch den Geschmack oder den Geruch der im Becken verarbeiteten Lebensmittel nimmt Edelstahl nicht an.

Hitzebeständig

Selbst hohe Temperaturen können einer Edelstahlspüle nichts anhaben. Verformungen oder Verfärbungen brauchen Sie bei Edelstahl nicht zu befürchten.

Robust und stoßfest

Edelstahlspüle zeigen sich trotz ihres geringen Gewichtes recht robust. Ein Teller, der Ihnen beim Spülen aus der Hand rutscht? Weder auf Ihre Edelstahlspüle noch den Teller hat das Malheur Auswirkungen. Im Gegensatz zur Keramikspüle reagieren Becken aus Edelstahl deutlich unempfindlicher gegenüber Stößen. Mit der Robustheit einer Granitspüle können die Spülbecken aus Edelstahl allerdings nicht mithalten.

Kratzempfindlich, aber selbstheilend

Der größte Nachteil von Edelstahlspülen besteht darin, dass recht schnell Kratzer entstehen können, gerade bei sehr dünnem Material. Allerdings kann sich das Material der Küchenspüle gewissermaßen selbst erneuern. Edelstahl reagiert mit dem Sauerstoff aus der Luft und bildet eine Schutzschicht.

Pflegeleicht

So schmutzig die Töpfe und Pfannen beim Spülen auch waren: Edelstahl wird im Nu wieder blitzeblank. Im Anschluss an die Nutzung einfach mit einem weichen Tuch sowie einem milden Reiniger auswischen und die Edelstahlspüle strahlt wie am ersten Tag – und das über viele Jahre lang.

Vielseitig bei der Modellauswahl

Kaum ein Design oder eine Form, in der ein Spülbecken aus Edelstahl nicht ausgeführt sein kann. Bei Edelstahlspülen können Sie aus einem riesigen Produktangebot wählen und die Spüle auf Ihre Anforderungen ausrichten – funktional und optisch. Durch ihr zeitloses Design fügen sich die Spülen in die unterschiedlichsten Stilrichtungen von Küchen ein und passen obendrein zu nahezu jeder Armatur.

Auch hinsichtlich der Farbauswahl beweist eine Küchenspüle aus Edelstahl Vielfalt: Schwarz, Weiß oder Sand: Farbige Spülen werden zum attraktiven Farbtupfer in der Küche oder passen sich optimal an Ihr vorhandenes Kücheninterieur an. Diese Spülen erhalten Sie entweder mit PVD-Beschichtung oder als einbrennlackierte Variante.

Spülen, wie Sie es wünschen: Ihre neue Edelstahlspüle von Kitchenking

In der einfachsten Ausführung kommen Edelstahlspülen lediglich mit einem Spülbecken daher, das entweder rund oder eckig geformt ist. Für die kleine Küche erweist sich eine solch schlichte Spüle als ausgesprochen praktisch. In einem tief ausgeführten Becken schrubben sich dagegen selbst die größten Töpfe mühelos. Hat die Edelstahlspüle noch ein Abtropfbecken, brauchen Sie sich nicht einmal mehr um das Abtrocknen zu kümmern, sondern können Ihr Geschirr einfach an der Luft trocknen lassen. Wer viel und gern kocht, weiß die Vorteile einer Spüle mit zwei Becken sicher zu schätzen. Während in einem Spülbecken der Salat abtropft, können Sie in dem anderen das Nudelwasser abgießen.

Küchenspüle aus Edelstahl einbauen: Unterbau-, Einbauspüle oder flächenbündig

Auch den Einbau Ihrer Küchenspüle aus Edelstahl können Sie ganz nach Ihren Wünschen vornehmen:

  • flächenbündig mit der Arbeitsplatte abschließend ohne Rand
  • auf der Arbeitsplatte aufliegend durch den flachen Rand der Spüle
  • als Unterbau

Klassische Einbauspülen fügen sich von oben ganz einfach in die Arbeitsplatte ein. Der flache Rand der Einbauspüle liegt dabei auf der Platte auf. Bauen Sie eine flächenbündige Spüle ein, entsteht kein Rand und die Edelstahlspüle befindet sich auf derselben Höhe wie Ihre Arbeitsplatte. Im Gegensatz dazu verschwindet eine Unterbauspüle aus Edelstahl unter eben jener und wirkt sehr zurückhaltend im Design.